Maiszünslerbekämpfung

Drohneneinsatz zur biologischen Maiszünslerbekämpfung.

Dem Zünsler mittels Drohne auf der Spur.

Jahr für Jahr richtet der Maiszünsler teils erhebliche Schäden in Maisbeständen an. Bei Befall kommt es zu Ertragsverlusten und durch die hohen Mykotoxingehalte zu Qualitätseinbußen.
Eine Lösung zur Eindämmung der Population des Maiszünslers bietet der Einsatz von Trichogramma-Schlupfwespen. Die Trichogramma-Weibchen legen ihre Brut in den Großteil der Maiszünsler-Eier. Dadurch entwickeln sich in den betroffenen Eiern, statt Zünslern, neue Trichogramma-Schlupfwespen, die nach dem Schlupf weitere Maiszünsler-Eier parasitieren.

Mit Hilfe eines „Multikopters“ bringt unser Mitglied Andreas Weingarten Trichogramma-Schlupfwespen schnell und effektiv für eine biologische und erfolgreiche Maiszünslerbekämpfung auf Ihre Maisflächen aus. Während des GPS-gestützten Überfluges werden in regelmäßigen Abständen 100 Trichogramma-Kapseln / ha abgeworfen. Je nach Befall ist eine einmalige oder 2-malige Applikation nötig. Die erste Anwendung erfolgt Mitte Juni / Anfang Juli. Die zweite Anwendung erfolgt im Bedarfsfall jeweils ca. 14 Tage später.

Sprechen Sie uns gerne an!

Geschäftsführer des BHD & MR EN-HA-MK e.V.

Carsten Urspruch

Geschäftsführer

Telefon: 02338 – 6171790

E-Mail:
urspruch@bhd-breckerfeld.de

Fachkraft für Arbeitssicherheit des BHD & MR EN-HA-MK e.V.

Tim Hegenberg

Fachkraft für Arbeitssicherheit

Telefon: 02338 – 6171790

E-Mail:
hegenberg@bhd-breckerfeld.de