Leistungen Maschinen­ringe

Nährstoffmanagement

Team Nährstoffmanagement

von uns für unsere Mitglieder

Wir haben den Durchblick im Bereich Düngeverordnung. Auf uns können Sie zählen. Wir sind da, um Sie zu entlasten. Wir unterstützen Sie bei Ihren Planungen und Berechnungen. Wir wissen, welche Vorschriften Sie einhalten müssen. Wir geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre betrieblichen Nährstoffe genau im Blick zu haben und beraten Sie bei wichtigen Entscheidungen. Zusammen finden wir eine Lösung.

Das Leistungsspektrum der Nährstoffbörse umfasst:

  • Ackerschlagkartei
  • Wirtschaftsdüngercheck
  • Anlage 5 nach DüV
  • Düngebedarfsermittlung
  • Stoffstrombilanz
  • Wirtschaftsdüngermeldungen
  • Flächenprämienantrag
  • Dieselrückvergütung
  • Lagerraumberechnung
  • Nährstoffbörse NRW
  • Bodenprobenentnahme

Ihre Ansprechpartner

Philipp Reiker

Philipp Reiker ppa.

Prokurist BHD AgrarService GmbH, Einsatzleitung Betriebshilfe, Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-35

E-Mail: p.reiker@bhd-mr-waf.de

Marie Ehmann

Marie Ehmann

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-37

E-Mail: m.ehmann@bhd-mr-waf.de

Christian Schulke

Christian Schulke

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-38

E-Mail: c.schulke@bhd-mr-waf.de

Frederik Kuck

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-46 

E-Mail: f.kuck@bhd-mr-waf.de

Jan
Wessel – Terharn

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-48 

E-Mail: j.wessel-terharn@bhd-mr-waf.de 

Bereich Nährstoffmanagement, PV, Arbeitssicherheit

Tel.: +49 2581/98842-33
Fax: +49 2581/98842-30
Mobil: +49 160/99816741

Mail: naehrstoffmanagement@bhd-mr-waf.de

LandEnergie

Larissa und Lisa mit einem Stromzähler

LandEnergie ist der einzige Energieversorger in Deutschland, der sich auf die Landwirtschaft spezialisiert hat. Keiner versteht es besser, Landwirtschaft und Energieversorgung miteinander in Einklang zu bringen.

  • Kompetente und persönliche Beratung.
  • Faire und transparente Preisgestaltung.
  • Keine Warteschleifen und unnötige Service Hotlines.
  • Auch in Krisenzeiten ein sicherer und zuverlässiger Partner.
  • Der einzige Energieversorger in Deutschland, dem die Landwirtschaft schon Jahrzehnte vertraut.

Unsere Leistungen sind:

  • Stromversorgung

    • Ökostrom/Strommix
      • Ein- und Zweitarif-Zähler
      • Wärmepumpen
      •  Nachtspeicherheizungen
      • Registrierte Leistungsmessung (RLM)
  • Intelligente Zähltechnik

  • Gasversorgung

  • Direktvermarktung

  • THG-Prämie

Ihre Ansprechpartner

Elisabeth Richter

Elisabeth Richter

LandEnergie/Strom

Telefon: +49 2581/98842-44

E-Mail:
e.richter@bhd-mr-waf.de

Larissa Siewert

Larissa Siewert

LandEnergie/Strom

Telefon: +49 2581/98842-43

E-Mail:
l.siewert@bhd-mr-waf.de

Bereich LandEnergie

Tel.: +49 2581/98842-42
Mobil: +49 160/99816741
Fax: +49 2581/98842-40

E-Mail: landenergie@bhd-mr-waf.de

Photovoltaik-Reinigung

PV-Anlage mit starkem Flechtenbefall vor der Reinigung

Verschmutzungen oder zugewachsene PV-Anlagen wirken wie Verschattungen und mindern den Ertrag der Photovoltaikanlage. Um dies vorzubeugen, ist eine regelmäßige Reinigung besonders wichtig. Durch regelmäßige Kontrollen der PV-Anlagen können Schmutzablagerungen und Flechtenbefall früh erkannt und anschließend rechtzeitig behoben werden. Vor allem die Flechten-Entstehung sollte im Blick behalten werden, da häufig im Randbereich der Module unterhalb der Rahmeneinfassung Flechten wachsen und somit die Dichtheit des Moduls gefährden.

PV-Anlage nach der Reinigung frei von Flechten

Unsere Leistungen sind:

  • PV-Reinigung
  • Thermografie

Ihr Ansprechpartner

Tobias Große Lembeck

Tobias Große Lembeck

Geschäftsführer LGL Solar (PV-Reinigung)
Tel.: +49 151/56067809
E-Mail: info@lglsolar.de

Bürotätigkeiten Außendienst

Sie benötigen Unterstützung im heimischen Büro? Unsere Kollegen aus dem Außendienst unterstützen Sie bei allen anfallenden Bürotätigkeiten und schaffen bei Bedarf eine neue Organisation im Büro. Mit unserem digitalen Ablagesystem „Dokumente“ ist das Erledigen dieser Tätigkeiten leicht gemacht.

Unsere Leistungen sind:

  • innerbetriebliche Abrechnung
  • Ablage
  • Tierzahlmeldungen
  • vorbereitende Maßnahmen Buchführung
  • etc.

Ihre Ansprechpartner

Ivan Mehm-Madunic, Geschäftsführer

Ivan Mehm-Madunic

Geschäftsführer BHD & MR Warendorf-Münster e.V.

Telefon: +49 2581/98842-12

E-Mail: i.mehm@bhd-mr-waf.de

Digitalisierung

MeinAcker mit Schlagkraft vernetzt

MeinAcker mit Schlagkraft fairnetzt

MeinAcker ist mehr als eine digitale Schlagkartei oder eine Büro-Software. Mit MeinAcker haben wir alles, was landwirtschaftliche Betriebe benötigen. MeinAcker wurde von und mit Landwirten entwickelt und ist genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Für unsere Mitglieder ist MeinAcker kostenlos.

Unsere Kollegen helfen Ihnen bei Fragen immer weiter oder übernehmen für Sie alle anfallenden Tätigkeiten in MeinAcker von der Eingabe der Düngungsmaßnahme bis hin zum Ablegen der Rechnungen. MeinAcker ist der Partner für die Landwirtschaft.

Digitale Produkte für Landwirte | Maschinenringe Deutschland

Unsere Leistungen sind:

  • Schlagkartei
  • MeinRing
  • Wetter
  • Dokumente
  • Abrechnung Lohnarbeiten

Ihre Ansprechpartner

Philipp Reiker

Philipp Reiker ppa.

Prokurist BHD AgrarService GmbH, Einsatzleitung Betriebshilfe, Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-35

E-Mail: p.reiker@bhd-mr-waf.de

Marie Ehmann

Marie Ehmann

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-37

E-Mail: m.ehmann@bhd-mr-waf.de

Christian Schulke

Christian Schulke

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-38

E-Mail: c.schulke@bhd-mr-waf.de

Frederik Kuck

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-46 

E-Mail: f.kuck@bhd-mr-waf.de

Jan
Wessel – Terharn

Nährstoffmanagement

Telefon: +49 2581/98842-48 

E-Mail: j.wessel-terharn@bhd-mr-waf.de 

Günstig einkaufen mit BHD/MR

Gemeinsamer Einkauf durch den Maschinenring lohnt sich!

Als große Gemeinschaft fällt es oft leichter, gute Qualität zu vorteilhaften Preisen einzukaufen. Davon können alle Mitglieder profitieren. Und die ausgewählten Produkte passen zu den Anforderungen der Landwirtschaft.

Mit unseren bekannten Schmierstoffaktionen in Westfalen-Lippe schaffen wir es jedes Jahr wieder, durch gemeinsamen Einkauf traumhafte Preise zu erreichen. Und das ganz konkret hier vor Ort in der Region. Federführend sind die BHD/MR – weitere Infos über Ihre Geschäftsstelle. Dort erhalten Sie auch ausgewählte weitere Produkte, z.B. aus der Telekommunikation oder Überwachungs- und Sicherheitstechnik. Lassen Sie sich überraschen.

Der MR-Shop mit Sitz in Saerbeck ist die gemeinsame Einkaufsplattform der BHD/MR in Westfalen-Lippe. Hier kaufen Sie bequem von zuhause aus ein. Als Mitglied erhalten Sie besondere Vorteile beim Einkauf von Tanktechnik, Zäunen und vielem mehr.

Darf es noch mehr sein? Der Bundesverband der Maschinenringe bietet ein breites Portfolio an Einkaufsvorteilen und hat immer wieder neue spannende Partner mit an Bord. Von Autos über Maschinen und Betriebsmittel bis hin zum Freizeitbereich ist alles dabei. Sie werden erstaunt sein, was geht!

Erfahrungssätze

Mit den MR-Erfahrungs­sätzen unter­einander abrechnen

Die für Maschinenring-Arbeiten sind Anhaltswerte zur Orientierung, wie sie unter Landwirten in Westfalen-Lippe für gegenseitige Arbeitsleistungen empfohlen werden.

Die Erfahrungssätze für Maschinenring-Arbeiten sind Anhaltswerte zur Orientierung, wie sie unter Landwirten in Westfalen-Lippe für gegenseitige Arbeitsleistungen empfohlen werden. Sie werden regelmäßig von Experten der Maschinenringe und der Landwirtschaftskammer überarbeitet, um stets den aktuellen und regionalen Anforderungen zu entsprechen. Da sie von neutralen Stellen erstellt werden, sind sie in der Nachbarschaftshilfe anerkannt und unentbehrlich, wenn es darum geht, fair miteinander abzurechnen.

Die aktuellen Verrechungssätze finden Sie hier:

Arbeitssicherheit

Sicherheitstechnische Betreuung

Arbeitssicherheit rückt zunehmend in den Fokus – insbesondere in der grünen Branche herrscht ein großes Gefahrenpotenzial durch die Arbeit mit Tieren und Maschinen. Der landwirtschaftliche Sektor hat im Jahr 2019 die höchste Rate tödlicher Unfälle (SVLFG) zu verzeichnen.

Unfallprävention und Gesundheitsschutz sind immens wichtig und verpflichtend im Arbeitsschutzgesetz geregelt. Ab 1 Mitarbeiter ist jeder Unternehmer verpflichtet eine sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung sicherzustellen.

Wir vom Maschinenring bieten Betrieben eine Sicherheitstechnische Betreuung an – von Landwirten für Landwirte.

In Westfalen-Lippe sind dazu aktuell fünf Kollegen als „Fachkraft für Arbeitssicherheit“ speziell ausgebildet.

Was genau sie machen, zeigt das folgende Imagevideo. Überzeugen Sie sich selbst!

Gesetzliche Vorgaben

Betriebe mit bis zu 20 Mitarbeiter:

  1. Der Unternehmer/Landwirt bestellt eine Fachkraft für Arbeitssicherheit extern (z.B. durch den MR)
    ODER
  2. LUV-Modell: Teilnahme des Betriebsleiters an einem Kurs der SVLFG (eigenverantwortliche Umsetzung der Verpflichtungen) 

Betriebe mit mehr als 20 Mitarbeitern:

  1. Der Unternehmer lässt einen seiner Arbeitnehmer als Fachkraft für Arbeitssicherheit ausbilden (mehrwöchige Ausbildung)
    ODER
  2. Der Unternehmer bestellt eine externe Fachkraft für Arbeitssicherheit (z.B. durch den MR) 

Unser Angebot

  • ausführliche Beratung mit Unternehmensbegehung
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen, Unterweisungshilfen, sicherheitstechnischen Maßnahmen
  • Unterweisung von Mitarbeitern
  • Aufdeckung von Gefahrenpotenzialen durch geschulten Blick
  • Betreuung in den Folgejahren
  • gesamtes Gebiet in Westfalen-Lippe

Vorteile auf einen Blick:

  • Vermeidung von Gefahren für Betriebsleiter und Mitarbeiter
  • Erstellung und Dokumentation aller notwendigen Formalien
  • durch die Betreuung einer Fachkraft für Arbeitssicherheit entfällt die Teilnahme an einem Kurs zur Unternehmerschulung
  • geringer Zeit- und Kostenaufwand

Ihre Ansprechpartner

Christian Northoff

Christian Northoff

Fachkraft für Arbeitssicherheit und MR-Produkte

Telefon: +49 2581/98842-36

E-Mail: ch.northoff@bhd-mr-waf.de

Notfallhandbuch

Was passiert, wenn der Betriebs­leiter unerwartet ausfällt?

Für den Fall der Fälle hat es sich bewährt, für den landwirtschaftlichen Betrieb ein sogenanntes Notfall-Betriebshandbuch des jeweils individuellen Betriebes anzulegen. Das Betriebshandbuch ist für eine reibungslose Abwicklung der Betriebshilfe ein sinnvolles Hilfsmittel. Hierdurch hat der eingesetzte Betriebshelfer einen klaren und schnellen Überblick der jeweilig notwendigen Daten und Informationen zum Betriebsablauf.

Ob Rationsplan, Telefonnummern, Passwörter oder Düngeplan…

Hier sind zum Ausfüllen ein paar Stunden sorgsame Arbeit des Betriebsleiters immer lohnenswert!

Das Notfallhandbuch ist in greifbarer Nähe aufzubewahren und an einem der Familienmitglieder / Mitarbeiter bekannten Ort zu hinterlegen. Auf eine regelmäßige Aktualisierung der Daten sollte stets Acht gegeben werden.

Betriebshandbuch (Notfallhandbuch) zum Download für:

Bedienerausweis

Bedienerausweis für Flurförderzeuge und Teleskopmaschinen

In Westfalen-Lippe sorgen vier Fachkräfte für Arbeitssicherheit dafür, dass auf den Betrieben weniger Unfälle passieren.

Beim Maschinenring die Fahrerlaubnis machen

Leider kommt es jedes Jahr zu zahlreichen Unfällen mit Flurförderzeugen (z.B. Gabelstapler) und Teleskopmaschinen. Die Berufsgenossenschaft fordert daher eine entsprechende Ausbildung zum Bedienen der Maschinen.  Als bekannter Dienstleister der Grünen Branche entsprechen wir dieser Forderung mit unserem Angebot beim Maschinenring den Bedienerausweis zum Führen solcher Maschinen zu erlangen. Es richtet sich vor allem an Maschinenring-Mitglieder und an Firmen im vor- und nachgelagerten Bereich der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau.

Mit einer zusätzlichen Ausbilderschulung unserer Fachkräfte für Arbeitssicherheit in diesen speziellen Themengebieten rundet der Maschinenring sein umfassendes Arbeitssicherheitskonzept ab.

Die jeweilige Ausbildung wird nach den Grundsätzen der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.) durchgeführt und beinhaltet im Wesentlichen folgende Lehrgangsinhalte:

AUSBILDUNG ZUM / ZUR FLURFÖRDERZEUGFÜHRER*IN

Lehrgangsinhalte:

  • Rechtsvorschriften
  • Gerätekunde
  • Standsicherheit & Fahrphysik
  • Anbaugeräte
  • Lastaufnahmemittel
  • Lager & Stapelordnung
  • Wartung & Prüfung
  • Sondereinsätze
  • Straßenverkehrsrecht
  • Betriebsstörungen & Verhalten bei Notfällen
  • Erste-Hilfe (teilweise)
  • Personentransport
  • Theoretische Prüfung
  • Praktische Prüfung

AUSBILDUNGSORTE

  • Ahaus
  • Breckerfeld
  • Gütersloh
  • Warendorf
  • in Deinem eigenen Betrieb (In-House-Schulung)

Was dich erwartet

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Bescheinigung über G25-Untersuchung
Staplerschein beim BHD & MR
Bedienerausweis für Teleskopmaschinen beim BHD & MR.

Weitere Infos erhalten sie bei ihrem BHD/MR vor Ort

Ihre Ansprechpartner

Christian Northoff

Christian Northoff

Fachkraft für Arbeitssicherheit und MR-Produkte

Telefon: +49 2581/98842-36

E-Mail: ch.northoff@bhd-mr-waf.de